Sakramente

In Zeichen- und Symbolhandlungen vermitteln die Sakramente dem gläubigen Menschen eine Heilswirklichkeit.

Diese Handlungen sind von Jesus Christus, dem Herrn, selbst eingesetzt und der Kirche anvertraut. Die Sakramente orientieren sich daher an der Verkündigung Jesu Christi.

Alleinige Kraftquelle des Sakramentes ist das Erlösungshandeln Gottes in Christus, nicht etwa menschliches Tun in einer liturgischen Feier. In vielfältiger Weise sind die den Sakramenten innewohnende Zeichen – und Symbolhandlungen, in denen sich die befreiende, heilende, vergebende und zusammenführende Nähe Gottes ereignet, Ausdruck und Bestätigung des Glaubens.

Die Spendung eines Sakramentes lässt eine jeweils besondere Gnade aufgrund des von Christus selbst verordneten Zeichens wirksam werden. Hierdurch wird die Heilstat Gottes in der Geschichte fortgesetzt. Die katholische Kirche kennt seit dem 12. Jahrhundert / Einzelsakrament:

Die Taufe, die Firmung, die Eucharistie, die Beichte, das Ehesakrament, die Priesterweihe und die Krankensalbung / auch der Sterbefall.

Bis auf ein Sakrament, verständlicherweise die Priesterweihe, können Sie alle anderen Sakramente regelmäßig in unserer Gemeinde empfangen. Das Sakrament der Eucharistie, in der Heiligen Kommunion, wird in jeder heiligen Messe gespendet.
Für die verbleibenden Sakramente hier die folgenden Hinweise.


Pfarreiengemeinschaft Uchtelfangen - Taufe

Taufe

Ich habe einen Namen bei Gott. Eingliederung in die Gemeinde

Wir freuen uns, wenn Sie Ihr Kind, oder auch sich selbst als Erwachsener, zur Taufe anmelden. Bitte vereinbaren Sie dazu mit dem Pfarrbüro einen Termin für die Anmeldung und einem Taufgespräch mit dem Pfarrer. Getauft wird in der Regel am 2. Samstag / Monat in den Pfarrkirchen der Pfarreiengemeinschaft.

Wir begrüßen es, wenn die Taufe innerhalb der Messfeier stattfindet. Die Taufe ist ein Fest nicht nur für die Familie, sondern auch für die Pfarrgemeinde.

Bitte beachten Sie, dass Sie mindestens einen katholischen Taufpaten benötigen.

Einverständniserklärung Taufe [PDF]


Erstkommunion

An der Erstkommunion empfangen die Kinder zum ersten Mal das heilige Brot und werden in die Mahlgemeinschaft aufgenommen.

Vorbereitung:
In unserer Pfarreiengemeinschaft werden die Eltern eingeladen und ermutigt, ihre Kinder eigenverantwortlich in einer Familienkatechese auf die Erstkommunion vorzubereiten. Die Eltern sind die ersten Glaubenszeugen für ihre Kinder. Jeder Christ kann seine eigene Lebens- und Glaubenserfahrung weitergeben. Zur Unterstützung erhält jede Familie ein Familienbuch, in dem Fragen und Antworten rund um den Glauben und Kirche behandelt werden. Weiterhin werden regelmäßig Weggottesdienste für die Familien angeboten.

Anmeldung:
Die Eltern werden zu einem Informationselternabend eingeladen, an dem sie ihre Kinder zur Erstkommunion anmelden können. Die Anmeldeformulare liegen nach den Sommerferien in unseren Kirchen aus oder können download werden.

Verantwortlich für die Erstkommunion:
Gemeindereferentin
Bärbel Warken
warken@pg-uchtelfangen.de

Anmeldeformular Erstkommunion [PDF]


Pfarreiengemeinschaft Uchtelfangen - Firmung

Firmung

Das Sakrament der Firmung können alle noch nicht gefirmten Katholiken empfangen.

Frühestens wird dieses Sakrament der Mündigkeit in unserer Gemeinde ab dem 7. Schuljahr gespendet. In der Regel sind die Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassenstufe eingeladen. Bei erwachsenen Firm Bewerbern kann die Vorbereitung nach Absprache erfolgen.

Die Vorbereitung erfolgt durch die hauptamtlichen Mitarbeiter des neuen pastoralen Raumes Lebach. Es besteht immer die Möglichkeit, dass auf freiwilliger Basis begleitende Projekte und weitere Veranstaltungen angeboten werden. Bei einer Gemeinde unserer Größe erfolgt die Firm Spendung in der Regel in einem Zwei-Jahres-Turnus. Dies erscheint auch deshalb sinnvoll, weil für die Feier normalerweise ein Bischof eingeladen werden muss.

Wann die nächste Firmung stattfindet, erfahren sie in den jeweiligen Amtsblättern der Gemeinde, dem Pfarrbrief oder der Homepage. Voraussichtlich wird die nächste Firmung wieder im Frühjahr 2023 sein.

Anmeldung Firmung [PDF]


Hochzeit

Hier wird bald ein Text folgen

Einverständniserklärung Trauung für Brautleute [PDF]


Pfarreiengemeinschaft Uchtelfangen - Beichte

Beichte und Versöhnung

Für die Beichte steht der Pfarrer jederzeit vor oder nach der Eucharistiefeier zur Verfügung.

Gleiches gilt auch für die Gottesdienste an anderen Orten. Bitte kurz in der Sakristei melden. Wer gerne ein beratendes Gespräch wünscht, das auch den Charakter eines Beichtgespräches enthält und an dessen Ende dann die Lossprechung erfolgen kann, steht Ihnen der Pfarrer natürlich auch gerne zur Verfügung.

Es wäre ratsam, vorher einen Termin zu vereinbaren. Telefonische Anfragen oder per Email werden in gleicher Weise vertraulich behandelt. In der Fastenzeit oder Adventszeit findet jeweils ein Bußgottesdienst vor den großen Feiertagen statt.


Krankensalbung

Die Krankensalbung ist nicht ein Sakrament, welches nur in höchster Lebensgefahr gespendet werden soll.

„Ist einer von Euch krank“, so benennt es der Jakobusbrief, „so rufe er die Ältesten der Gemeinde, dass sie mit ihm beten und ihn salben mit dem heiligen Öl“. So empfiehlt es sich, bei ernsthafter Erkrankung wie auch vor einer Operation oder einem Krankenhausaufenthalt, an die Möglichkeit der Krankensalbung zu denken.

Melden Sie sich dazu bitte beim Pfarrer. Aber nicht nur bei körperlicher Erkrankung kann das der Fall sein. Viele Leiden stellen sich oft erst gar nicht nach außen hin dar. Viele Menschen leiden an ihrer Seele und finden vielleicht keinen Ort, darüber zu reden. Auch hier greift dieses Sakrament.

Wenn man selbst nicht mehr ein noch aus weiß und so darunter leidet, dass der Schmerz oder die Hoffnungslosigkeit die Seele krank machen, tut ein Gespräch oftmals sehr gut. Gott geht auch in den Grenzgebieten menschlicher Existenz mit. Die Salbung mit dem Öl und das gemeinsame Gebet mit dem Priester wollen helfen, wieder festen Boden unter den Füssen zu bekommen. Hierin strahl auch das göttliche Erbarmen auf, welches Krankheiten, Schmerz und Kummer vertreibt und ein Schutz für Leib, Seele und Geist ist.