Datenschutzerklärung

1. Allgemeine Hinweise

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Personenbezogene Daten sind beispielsweise neben Ihrem Namen und Ihrer Postanschrift auch Ihre Telefonnummer oder Ihre IP-Adresse, also alle Daten, die einer konkreten Person zugeordnet werden können. Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten auf dieser Internetseite sowie für die Daten, die Sie uns übersenden, wenn Sie uns per E-Mail anschreiben. Für Links auf Internetseiten anderer Anbieter gelten die dortigen Datenschutzhinweise und -erklärungen.

Unsere rechtlichen Grundlagen finden sich im Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz (KDG), in Kraft gesetzt von Bischof Dr. Stephan Ackermann am 24.05.2018 (https://www.bistum-trier.de/export/sites/portal/.galleries/dokumente/KDG-KA-2018-Nr-65.pdf), in der Durchführungsverordnung zum Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz (https://www.bistum-trier.de/export/sites/portal/.galleries/dokumente/KDG-DVO-KA-2019-Nr-9.pdf) im Telemediengesetz sowie im Telekommunikations-Telemedien-Datenschutz-Gesetz (TTDSG).

Die datenschutzrechtlichen Maßnahmen unterliegen stets technischen Erneuerungen. Aus diesem Grund bitten wir Sie, sich über unsere Datenschutzmaßnahmen in regelmäßigen Abständen durch Einsichtnahme in unsere Datenschutzerklärung zu informieren.

Name und Anschrift der verantwortlichen Stelle:

Der Verantwortliche im Sinne des Kirchlichen Datenschutzgesetzes ist:

Pfarreiengemeinschaft Uchtelfangen
Dechant-Knauf-Straße 5 
66557 Illingen-Uchtelfangen
Tel.: +49 (0)6825-2761
pfarrbuero@pg-uchtelfangen.de

vertreten durch
Pfarrer Johannes Schuligen

Name und Anschrift der betrieblichen Datenschutzbeauftragten:

Vogelgesang Christoph, Visitationsbezirk Saarbrücken, 0651 7105-478, christoph.vogelgesang@bgv-trier.de

Zweck des Internetangebots

Diese Internetpräsenz dient der Erfüllung unserer kirchlichen Aufgaben. Wir informieren Sie auf unseren Internetseiten über unsere pastoralen Angebote und über die Arbeit unserer haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Nachrichten, Themenseiten und weiteren Informationen. Wir nutzen dazu auch die sozialen Kommunikationsmittel in eigenen Kanälen, die nicht Teil dieses Internetauftritts sind.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von personenbezogener Daten nach § 6 KDG

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten Ihre Einwilligung einholen, dient § 6 Abs. 1 lit. b KDG als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich sind, dient § 6 Abs. 1 lit. c KDG als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen, dient § 6 Abs. 1 lit. d KDG als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient § 6 Abs. 1 lit. e KDG als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im kirchlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde, findet sich die entsprechende Rechtsgrundlage in § 6 Abs. 1 lit. f KDG.

Unser Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten:

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies meist auf freiwilliger Basis. Wir verwenden nur die unbedingt notwendigen Daten. 

Das erfahren wir über Sie, wenn Sie uns über E-Mail anschreiben:

Für den Fall, dass Sie per E-Mail mit uns Kontakt aufnehmen, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (ggf. Ihre E-Mail Adresse, Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die erhobenen personenbezogenen Daten werden entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungsvorschriften gespeichert und regelmäßig gelöscht.

Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung darüber hinaus kann dann erfolgen, wenn dies durch ein Gesetz oder eine sonstige Rechtsvorschrift erforderlich ist. 

2. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Den Web-Server dieser Webseite betreibt in unserem Auftrag Host Europe GmbH (Friesenplatz 4 50672 Köln). Bei jeder Anforderung einer Internetdatei werden folgende Zugriffsdaten gespeichert:

  • die Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
  • der Name der aufgerufenen Datei
  • das Datum und die Uhrzeit der Anforderung
  • die übertragene Datenmenge
  • der Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.)
  • die Beschreibung des verwendeten Webbrowsertyps bzw. des verwendeten Betriebssystems
  • die IP-Adresse des anfordernden Rechners

Die gespeicherten Daten werden ausschließlich zu technischen oder statistischen Zwecken verwendet. Ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Wir behalten uns als Betreiber dieser Webseite vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, falls konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen sollten. Es wird kein personenbezogenes Nutzungsprofil erstellt. Diese Daten werden nach Ablauf von spätestens 30 Tagen gelöscht.


3. Cookies

Zum Zwecke der Webanalyse verwenden wir sogenannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die im Internetbrowser gespeichert werden, z.B. um Ihnen die Bedienung der Webseite zu erleichtern. Technische Cookies (für den besseren Komfort beim Surfen, z.B. die Anpassung an die Bildschirmgröße) löscht Ihr Browser in der Regel, sobald Sie unsere Seite verlassen oder Ihren Browser abschalten.
Wenige Informationen, die einen störungsfreien Ablauf dieser Webseite bedingen, werden ausschließlich für die Dauer einer Sitzung (Session) im flüchtigen Arbeitsspeicher des Webbrowsers als sogenannter Session-Cookie gespeichert. Dieser und alle in ihm gespeicherten Informationen werden automatisch gelöscht, sobald das Browserfenster geschlossen wird.
Permanente Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese selbst löschen oder eine automatische Löschung durch Ihren Webbrowser erfolgt.
Teilweise können auch Cookies von Drittunternehmen auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite betreten (Third-Party-Cookies).
Sie können Cookies jederzeit über die Einstellungen in Ihrem Browser löschen bzw. deaktivieren.
Auf unserer Seite werden vorrangig technisch notwendige Cookies gesetzt, die keinen Rückschluss auf Ihre Person geben.
Für darüber hinausgehende Cookies bestehen Auswahlmöglichkeiten für Sie. In diesen Fällen Ist Ihre Einwilligung erforderlich und dient uns als Rechtsgrundlage.

Real Cookie Banner

Zur Verwaltung der eingesetzten Cookies und ähnlichen Technologien (Tracking-Pixel, Web-Beacons etc.) und diesbezüglicher Einwilligungen setzen wir das Consent Tool „Real Cookie Banner“ ein. Details zur Funktionsweise von „Real Cookie Banner“ findest du unter https://devowl.io/de/rcb/datenverarbeitung/.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in diesem Zusammenhang sind Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO und Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse ist die Verwaltung der eingesetzten Cookies und ähnlichen Technologien und der diesbezüglichen Einwilligungen.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder vertraglich vorgeschrieben noch für den Abschluss eines Vertrages notwendig. Du bist nicht verpflichtet die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Wenn du die personenbezogenen Daten nicht bereitstellst, können wir deine Einwilligungen nicht verwalten.

 KaPlan

Bei Datenabfragen dieser Homepage können Server der KaPlan Software GmbH beteiligt sein. Dort werden zur Möglichmachung einer Strafverfolgung (bei Hackingversuchen, Datenmissbrauch), siehe Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, Daten über Zugriffe auf die Website in Form von „Zugriffs-Logfiles“ auf dem Server im gesetzlichen Zeitrahmen gespeichert. Dabei handelt es sich um: 

  • Aufrufadresse (Datei, Parameter), Portnummer
  • Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes 
  • Menge der gesendeten Daten 
  • Ursprungsadresse, von dem die Daten abgerufen werden 
  • Verwendeter Browser (Name, Version) 
  • Verwendetes Betriebssystem 
  • Verwendete IP-Adresse 

Auf Verlangen können diese Daten Verfolgungsbehörden übergeben werden. Sie sind nur Serveradministratoren zugänglich. 

4. Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Diese Seite bindet Inhalte nachfolgender Anbieter ein. Beim Aufruf unserer Seiten wird ggf. Ihre IP-Adresse an den jeweiligen Anbieter weitergegeben.

Google Fonts

Zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten nutzen wir Web Fonts, die von Google (https://www.google.com/webfonts/) bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser diese in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Der von Ihnen verwendete Browser wird dann Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Google erhält dadurch Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. 

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: www.google.com/policies/privacy/. Google hat sich dem EU-Privacy-Shield unterworfen (Zertifikat abrufbar unter: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI)

5. Datenschutzerklärung für alle anderen Arten der Verarbeitung personenbezogener Daten

Bewerbungsverfahren

Art und Zweck der Datenerhebung

Wenn Sie uns als Bewerberin oder Bewerber auf ein Stellenangebot oder im Rahmen einer Initiativbewerbung Ihre personenbezogenen Daten per E-Mail oder postalisch zur Verfügung stellen, werden diese ausschließlich zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Anbahnung und Begründung des Beschäftigungsverhältnisses.
  • Zur Kontaktaufnahme aufgrund Ihrer Bewerbung.
  • Zur Kontaktaufnahme falls Sie für eine alternative Stelle in Betracht kommen sollten.

Datenerhebung 

Im Rahmen des Auswahlverfahrens erheben und verarbeiten wir folgende Kategorien von personenbezogenen Daten: 

  • Kontaktdaten in Ihrem Bewerbungsprofil (z.B. Vor- und Nachname, Adresse, E-Mail-Adresse, Festnetz-/Mobilfunknummer). 
  • Angaben aus dem Bewerbungsformular (z.B. Gehaltswunsch, Ihre Motivation, ggf. Angaben zur Beeinträchtigung (nur sofern relevant für die ausgeschriebene Position).
  • Bewerbungsunterlagen (z.B. Lebenslauf, Anschreiben, Daten zur beruflichen Entwicklung, Qualifikationen und Sprachkenntnisse).
  • Referenzen, die Sie uns ggf. zur Verfügung stellen.

Wir beziehen o.g. Daten über Sie ggf. auch aus anderen Quellen, einschließlich externen Quellen, z.B. von Personaldienstleistungsunternehmen. Wir können auch Daten erhalten, die Sie in beruflich orientierten sozialen Netzwerken, wie z.B. LinkedIn, öffentlich gemacht haben oder die uns aus anderen öffentlich zugänglichen Quellen zur Verfügung stehen (nur sofern die Daten eine Relevanz für Ihr berufliches Leben haben). Dies dient u.a. dem Zweck, die Richtigkeit Ihrer Angaben aus den Bewerbungsunterlagen zu validieren oder auch um Ihnen auf Ihr Profil passende Arbeitsplatzangebote zu unterbreiten.

Die Angabe Ihrer persönlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ist freiwillig. Die Angabe personenbezogener Daten ist jedoch für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung oder den Abschluss eines Arbeitsvertrages mit uns erforderlich. 

Rechtsgrundlage

Die Erhebung und Verarbeitung der Daten zu den genannten Zwecken beruht auf den Rechtsgrundlagen § 53 KDG (Datenverarbeitung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses), § 6 Abs. 1 lit. b) KDG (Ihre Einwilligung), § 11 Abs. 2 lit. b) KDG (Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten), § 6 Abs. 1 lit. d) KDG (Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung), § 6 Abs. 1 lit. f) KDG (Berechtigtes Interesse zur Entscheidungsfindung), § 11 Abs. 2 lit. e) KDG (durch betroffene Person öffentlich gemachte Daten) und ist für die Durchführung des Bewerberauswahlverfahrens erforderlich. Fließt Ihre Bewerbung in ein Bewerbungsverfahren dienen darüber hinaus § 6 Abs. 1 lit. c) KDG (Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen) i.V.m. § 53 KDG (Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses) als Rechtsgrundlagen.

Weitergabe von Daten an Dritte

Soweit datenschutzrechtlich zulässig, werden Ihre Daten nur an die für das Auswahlverfahren zuständigen Personen weitergegeben. Alle mit der Datenverarbeitung betrauten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer Daten zu wahren.

Es findet keine Übermittlung von personenbezogenen Daten in ein Drittland statt.
Wir behalten uns im Falle einer gesetzlichen Verpflichtung vor, Informationen über Sie offen zu legen, wenn die Herausgabe von rechtmäßig handelnden Behörden oder Strafverfolgungsorganen von uns verlangt wird. Die Rechtsgrundlage ist § 6 Abs. 1 lit. d) KDG.

Speicherdauer

Haben wir kein passendes Stellenangebot für Sie oder haben Sie Ihre Bewerbung zurückgezogen, sind wir nach § 6 Abs. 1 lit. f) KDG dazu berechtigt die von Ihnen übermittelten Daten bis zu sechs Monaten nach unserer Absage oder der Zurückziehung Ihrer Bewerbung bei uns aufzubewahren. Danach wird der Personenbezug Ihrer Bewerbung vollständig gelöscht. Dies ist erforderlich für die Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). 

Wenn Ihre Bewerbung erfolgreich ist, speichern wir Ihre persönlichen Daten während der gesamten Dauer Ihres Arbeitsverhältnisses gemäß der Datenschutzerklärung für Mitarbeitende, die wir Ihnen bei Annahme der Anstellung zukommen lassen.

Anfragen mit Initiativbewerbungen werden aufgrund Ihrer Einwilligung nach § 6 Abs. 1 lit. b) KDG und aufgrund unseres Interesses nach § 6 Abs. 1 lit. f) KDG durch uns verarbeitet und für die Dauer von sechs Monaten aufbewahrt, um die Möglichkeiten zu prüfen, ob diese in ein Bewerbungsverfahren überführt werden kann.

6. Ihre Rechte

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung (§ 8 KDG)

Ihr Recht auf Widerruf Ihrer datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung besteht jederzeit. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird davon nicht berührt.

Auskunftsrecht (§ 17 KDG)

Sie haben das Recht auf transparente Information. Auf Verlangen geben wir Ihnen darüber Auskunft, welche Ihrer personenbezogenen Daten zu welchem Zweck verarbeitet werden.

Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung und Löschung (§§ 18-20 KDG)

Ferner haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, auf Löschung oder auch auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Recht auf Unterrichtung (§ 21 KDG)

Haben Sie Ihr Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit (§ 22 KDG)

Ihnen steht auch das Recht zu, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Widerspruchsrecht (§ 23 KDG)

In bestimmten Fällen, die in § 23 KDG näher beschrieben sind, haben Sie das Recht, gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall (vgl. § 24 KDG)

Von der Möglichkeit ausschließlich automatisierter Entscheidungen, die im Einzelfall zulässig wären, machen wir keinen Gebrauch.

Die o.a. Rechte machen Sie bitte an den Anbieter dieser Webseite als dafür verantwortliche Stelle, gerne per E-Mail an: pfarrbuero@pg-uchtelfangen.de, geltend. Wir werden Ihnen gerne weiterhelfen. 

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (§ 48 KDG)

Für den Fall, dass Sie Ihr  Recht auf Beschwerde wahrnehmen möchten, können Sie die  Überdiözesane Aufsichtsstelle im Datenschutz der (Erz-)Diözesen Freiburg, Fulda, Limburg, Mainz, Rottenburg-Stuttgart, Speyer und Trier, ansässig derzeit Roßmarkt 23, 60311 Frankfurt/M.
Tel.: 069 / 58 99 755 -10, E-Mail: info(at)kdsz-ffm.de kontaktieren.